Mein Freund KU

bewusste Arbeit mit dem UnBewussten

Herz = Ego

Ich möchte mal nen Ausflug machen – zu PentaDesign, bzw. Human Design System – weil ich immer mehr davon überzeugt bin, dass es auch da Parallelen –  oder auch Widersprüche – gibt, die sich hervorragend ergänzen könnten.

Wobei – für Huna kanns keine Widersprüche geben – wenn wir an das 7. Prinzip denken – Wirksamkeit ist das Maß der Wahrheit – d.h., wenn meine Überlegungen zutreffen, ist es eigentlich egal, ob das den Prinzipien widerspricht – Hauptsache es erleichtert einigen Menschen das Leben 😉

In diesem meinen Buch, von dem dieser Blog handelt, geht es ja speziell um die Grundprinzipien und Bewusstseinsebenen entsprechend Huna – aber auch um Ziele – und deren Erreichung.

Und dann gibt es auf der anderen Seite HDS (Human Design System) wo wir von 9 Zentren ausgehen, die zwar großteils den Chakren entsprechen, aber eigentlich nicht wirklich was damit zu tun haben.

Und jetzt speziell eben in Bezug auf Ziele würde ich mal sagen, dass eigentlich nur 1 Zentrum wirklich wichtig ist – welches jetzt in der bisher üblichen Arbeit mit Zielen eigentlich nicht berücksichtigt wird.

Herz.Ego.Zentrum

Menschen, welche ein offenes Herz/Ego-Zentrum haben – sind – meiner Meinung nach – absolut nicht geschaffen, um sich Ziele zu stecken – und meist auch gar nicht in der Lage, ev. gesteckte Ziele zu erreichen.

Schon – denn, wie Ra meint – der Großteil der Menschheit lebt im „Nicht-Selbst“ – d.h. die meisten Menschen mit offenem Ego.Zentrum wollen sichs und anderen beweisen, dass sie „beser“ sind als jene, die ein definiertes Ego.Zentrum haben.

Das führt dann – wieder meiner Meinung nach – zu einem Teufelskreis, der oftmals im BurnOut endet – weil Menschen mit offenem Ego.Zentrum einfach nicht dafür geboren wurden, sich Ziele zu stecken – und, falls doch, diese auch zu erreichen.

Ich hatte das in jahrelangen Umschulungsmaßnahmen mit Langzeitarbeitslosen beobachtet gehabt – ohne zu wissen, wieso das so ist – bis ich HDS kennen lernte und mir die betroffenen Personen aus diesem Blickwinkel ansah – sie alle hatten offene Ego/Herz-Zentren.

War voll interessant – auch nachträglich betrachtet – ich habe ein definiertes Ego/Herz-Zentrum – ich bin dafür geboren, um mir Ziele zu setzen – und diese dann auch zu verwirklichen – ich habe sozusagen „einen starken Willen“.

Und – Grundannahme von HDS – definierte Zentren konditionieren offene – zB – ein Mensch mit einem definierten Herz/Ego-Zentrum konditioniert einen anderen Menschen, der ein offenes deratiges Zentrum hat.

Ok – meine Teilnehmer hatten großteils offene – ich hab ein definiertes – sie „naschten“ an meinem Willen mit – solange sie in meiner Umgebung waren – also täglich 6 bis 8 Stunden in der Maßnahme.

Und kaum waren sie draußen, war die Konditionierung (durch mich) weg – und sie hatten keinen starken Willen mehr – haben teilweise schlichtweg auf alles vergessen, was wir in der Maßnahme besprochen und ausgemacht hatten.

Was heißt das jetzt – für Menschen mit offenem Ego/Herz-Zentrum?

Keine Ziele stecken – nichts versprechen – das Beste aus der jeweiligen Situation machen – und vor allem – sich keinen zusätzlichen Stress damit zu machen, zu glauben, den anderen etwas beweisen zu müssen.

Viele werden sich jetzt vielleicht wundern, warum im HDS Herz und Ego gleich gesetzt wird, zumindest in Bezug auf der Bezeichnung für dieses Zentrum.

Für mich ist es voll stimmig, weil nur, wenn das Herz dabei ist, wird das Ego zu etwas wunder.vollem und be.reich.erndem 😉

Und wenn dann Ziele wirklich aus einem Herzensbedürfnis heraus definiert werden – dann ist die Erreichung wirklich nur mehr eine Frage der Zeit.

Doch das hat jetzt nicht unbedingt was mit der HDS-mäßigen Definition für dieses Zentrum zu tun – das waren nur mal wieder meine weiterführenden Ideen zu dieser Kombination.

Ich persönlich habe ein definiertes Herz/Ego-Zentrum – allerdings unbewusst, d.h. ich habe eher jahrelang gelebt, als ob ich ein offenes hätte – wollte mich immer beweisen – allerdings nicht aus einem Bedürfnis des Zentrums heraus, sondern wieder mal nur aus dem heraus, was mir mein offener Verstand andauernd einreden wollte 😉

Advertisements

April 11, 2010 - Posted by | weiterführende Gedanken | , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: