Mein Freund KU

bewusste Arbeit mit dem UnBewussten

Alternative Konditionierung

Wieder mal ein Auszug aus einem anderen Forum – nämlich aus dem „The Secret“-Forum vom 26.7.2008

Endlich weiß ich, warum ich Affirmationen und Suggestionen auf Dauer nicht mag – ok, schon, um kurzfristig irgendwo aus einer Krise raus zu kommen, aber dann plädiere ich eher dazu, die Ursachen zu lösen, statt weiter um zu programmieren.

Und dann war ich vorgestern bei meinem 2. Reading in Hinblick auf das Human Design System – und da fiel so nebenbei der Ausdruck

alternative Konditionierung

und mir fiel es wie Schuppen von den Augen. Genau das ist es, was mich stört, wenn Affirmationen und Suggestionen als „das“ Allheilmittel angepriesen werden – weil sie nur eine alte Konditionierung durch eine neue ersetzen.

Wenn wir uns aber unsere Konditionierungen erkennen und einfach auflösen, dann hat unser wahres Selbst die Chance, sich zu offenbaren – und uns dort hin geleiten, wofür wir eigentlich inkarniert waren.

Wenn wir es zulassen, dass wir aufhören, die Alltagsprobleme mit Schlagsahne zu übertünchen, sondern wirklich auch noch die Schale aufbrechen, um zu sehen, was drinnen ist, finden wir möglicherweise die Perle, welche in der unscheinbaren Muschel gefangen war.

Advertisements

Januar 15, 2009 - Posted by | weiterführende Gedanken | , , , , , , , , , , , ,

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: