Mein Freund KU

bewusste Arbeit mit dem UnBewussten

erfolg-&-reich „bestellen“ für Kopfmenschen

Und noch ein Auszug aus einem meiner Threads aus einem der „The-Secret“-Foren – damit er nicht verloren geht, wenn mal irgendwas „passiert“ 😉

Ich gestehe, dass ich das für ein hartnäckiges Gerücht halte, dass – das Unbewusste NICHT nicht kennt – oder auch – Verneinungen negiert.

Eine Frage von einer Kopfmenschin an andere Kopfmenschen:

Woher sollte das Universum wissen, dass es NICHT nicht versteht?

Wenns ihm nämlich wer gesagt hätte, würde es es ja nicht verstanden haben, weils ja NICHT nicht versteht – also würds es doch verstehen.

Andererseits gibts ja noch die Möglichkeit, dass das Uni das einfach weiß – ohne es je erfahren zu haben – was mir persönlich noch unlogischer scheint als dass es ihm mal wer gelernt hätte.

Naja – meine Meinung – nein – meine Überzeugung – dass diese Aussagen schlichte Erfindung von jemanden sind, der nie drüber nachgedacht hat, wie sowas überhaupt sein könnte – und der Großteil der bestellenden Menschheit plappert halt einfach nach, was irgendwann mal irgendwo geschrieben stand.

Achtung – ich behaupte nicht, dass manchmal der Anschein entstehen kann, dass dies eine vernünftige Erklärung für manche Falschlieferungen ist – aber mir persönlich wäre eine derartige Erklärung einfach zu unlogisch.

Andererseits gibt es auch viele Menschen, welche NICHT zwanghaft vermeiden – und trotzdem nicht den gewünschten Erfolg erzielen.

Also muss es eigentlich noch das Geheimnis hinter dem Geheimnis geben, welche dann die logische Basis für derartige Erscheinungen bietet.

Ja, ich hab (m)eine Erklärung, welche für mich stimmig ist – vielleicht interessiert es ja sonst noch jemand.

Meine Überzeugung kommt aus Huna – ich hatte es schon öfter hier erwähnt – die Philosphie der hawaiianischen Kahunas, welche auch meine Lebensphilosophie darstellt.

Unabhängig von den 7 Prinzipien, wo das 3. lautet – Energie folgt der Aufmerksamkeit – geht es dabei auch noch um das Zusammenspiel der 3 Bewusstseinsebenen:

Wir unterscheiden in unseren bewussten Verstand – in unser Unbewusstes – und unseren Anteil am universellen Bewusstsein. Und wenn ich bewusst etwas möchte, dann muss ich es meinem Unbewussten schmackhaft machen, damit dieses dann die Realisierung veranlassen kann.

Einige Grundannahmen setzen wir auch noch voraus:

Mein Unbewusstes kann nicht zwischen Realtiät und starken Emotionen unterschieden
Mein Unbewusstes strebt immernach Spaß und Freude
Mein Unbewusstes will mir alle meine Wünsche erfüllen und bemüht sich so lange, bis ich mich darüber freue

Ich schreibe von meinem Unbewussten, weil ich nicht unterstellen möchte, dass es euer Unbewusstes genauso tut – möchte es aber als möglichen Denkanstoss zur Verfügung stellen. Und es ist gleich-gültig, ob ich mit meinem Unbewussten oder jemand anderer mit dem Uni – im Prinzip ist es für mich ident.

Ok – dies jetzt in Kombination mit – Energie folgt der Aufmerksamkeit – erklärt jetzt nicht nur, warum das Unbewuste kein NEIN vesteht – weil eben die Energie der Aufmerksamkeit folgt – und von daher das NEIN einfach verschwindet in Bezug auf die meist übermächtigen Emotionen, welche dem nicht erreichen wollenden Zielzustand gewidmet werden.

Und dann ist es noch so, dass eben meine stärksten Emotionen meinem Unbewussten anzeigt, dass dies mein innigster Wunsch ist – und den erfüllt es mir – wenn dies jetzt eben das ist, was ich (eigentlich nicht mehr) will, dann freu ich mich meist nicht wirklich über die Wunscherfüllung – und mein unbewusstes bemüht sich umso mehr, mir diesen – von ihm als großen Wunsch erkannten – Zustand noch mehr zu besorgen.

Aber es geht noch weiter – auch unsere unbewussten Glaubenssätze sind Wünsche – fast schon Befehle – an unser Unbewusstes – welche es immer als höherwertigen Wunsch einstuft – den es uns erfüllt – immer mehr und mehr – und immer intensiver.

Von daher glaub ich, dass eben so viele Menschen mit den Bestellungen und auch TS Probleme haben, weil sie einfach nur wild drauf los bestellen, ohne die inneren Einstellungen nachhaltig und dauerhaft zu verändern.

Ich gestehe, ich halte auch von Affirmationen und Suggestionen nicht viel – sie sind ein Hilfsmittel, um etwas in Gang zu bringen – aber wenn man dann nicht den Schwung erwischt, dies wirklich zur eigenen Lebenseinstellung zu machen, dass ist es einfach Sch…e mit Schlagsahne übertünchen.

Wenn ich jetzt aber meine unbewussten – behindernden, weil die anderen sind eh super – Glaubenssätze nicht nur erkenne, sondern auch nachhaltig ver-ändern kann – dann ändern sich automatisch die Wünsche – und ich brauch auch nimma krampfhaft versuchen, NEIN zu vermeiden, weils einfach nimma wichtig ist.

War viel, ich weiß – aber ist mir ein Bedürfnis, weil ich das einfach nimma lesen mag, dass das Uni kein NEIN kennt.

Advertisements

Januar 1, 2009 - Posted by | weiterführende Gedanken | , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: