Mein Freund KU

bewusste Arbeit mit dem UnBewussten

Verbindung und Verbundenheit

Nachdems heut auch grad mal wieder Thema war, hab ich mich dran erinnert, dass ich da drüber schon mal ausführlicher im „The Secret“-Forum geschrieben hatte – und möcht diese meine Überlegungen auch hier mit euch teilen:

…. es macht mir grad was bewusst, was in letzter Zeit fallweise für Nachdenken bei und in mir gesorgt hat. Für mich gabs da immer wieder 2 Seiten – und ich hab sie – bis grad eben – nicht auf einen kleinsten gemeinsamen Nenner reduzieren können.

Auf der einen Seite weiß ich ja, dass das Schicken von Energie funktioniert – und da auch manchmal was auftritt, was nichts eigenes ist – und auch die Verbundenheit mit nahestehenden Menschen kann ich voll nachvollziehen.

Andererseits habe ich in den letzten Wochen und Monaten immer wieder erlebt, dass mir wer Gefühle „vorgeworfen“ hat, die ich ganz sicher nicht empfand – und ich da immer den Eindruck hatte, dass diejenigen einfach eigenes Empfinden – gemäß dem Spiegelgesetz – in mich rein interpretieren und auch projezieren, die eigentlich welche sind, die sie sich selbst nicht zugestehen wollten.

Ganz witzig wurde es, wenn es dann hieß – naja, eben weil du sie nicht selbst erkennen kannst, muss ich dich drauf hin weisen – und dann fragte ich mich immer „Aber hallo, in wessen Film soll ich da grad rein gepresst werden?“.

Und jetzt wurde mir grad der Unterschied bewusst – es geht um die Verbindung und Verbundenheit. Wenn ich bewusst Energie schicke – und mein Gegenüber offen dafür ist, dann entsteht natürlich etwas anderes als wenn einer glaubt, was zu fühlen – und der andere grad nebenbei Buchhaltung macht oder sonst wie absolut nicht offen ist.

Ich bin auch überzeugt davon, dass ich nicht immer alle meine Gefühle bewusst wahrnehme – aber grad bei den Beispielen, welche mir soeben im Sinn sind, kann ich garantiert ausschließen, dass es meine Gefühle sein könnten.

Das erste Beispiel war vor über einem Jahr, als ich einen – in meinem Empfinden – ganz normalen und neutralen Beitrag geschrieben hatte und dann kam „Warum ist so viel Wut in dir?“ Und ich spürte in mich rein – da war viel, aber keinen Wut – hätte auch absolut keinen Grund gegeben, der mich hätte wütend machen können in der Situation.

Meine Rückfrage, aus welchen meiner Aussagen diejenige Person das jetzt heraus gelesen hätte – und dann kam die Antwort – „das spüre ich in deinen Zeilen.“ Ein halbes Jahr später gabs dann von der gleichen Person einen neuen Thread, wo sie endlich ihre Wut loswerden wollte.

Und erst vor einigen Tagen ist mir was ähnliches passiert – es gab ne Frage – ich schreib ne Antwort – es kam ne Rückfrage – ich schrieb eine ausführlichere Antwort – und dann kam „heut bist aber wieder bissig“ und ich sass mal wieder da – hab nachgelesen, was ich geschrieben hatte – und dann auch in mich rein gefühlt – da war nichts bissiges.

Und auf meine Rückfrage kam, „durch das was du geschrieben hast – und außerdem spür ich das.“ Ich wagte es dann zu antworten – aber ich empfinde keinerlei Bissigkeit – weder in mir noch in meinen Zeilen – und dann kam eben diese ominöse Aussage: „Darum muss ich dich ja darauf hinweisen, weil du es selbst nicht erkennen kannst.“

Sorry, falls ich sehr offtopic bin, aber ist jetzt grad in nem Schwall ins Bewusstsein geschwappt, dass es eben genau um diesen Unterschied geht – bei bewussten energetischen Verbindungen von beiden Seiten ist es für mich klar und auch nachvollziehbar.

Und andererseits empfinde ich eben viele „Unterstellungen“ einfach als Projektionen, welche ich nicht mehr bereit bin, einfach als meins akzeptieren zu wollen 🙂 Und mir fällt grad auch ne Aussage einer Astrologin ein, welche mal meinte, Skorpione neigen sowieso sehr oft dazu, als prädestinierte Projektionsfläche zu dienen.

Es passiert mir jetzt zwar weniger häufig wie früher, aber heute ist es eben wieder passiert, dass jemand meinte „da scheine ich dich ja jetzt voll getroffen zu haben“ und „was hat dich jetzt so verärgert?“

Oder da fällt mir auch nochein anderes Beispiel ein – vor Jahren 😉 hatte ich zum 25jährigen Maturajubiläum einen Ausflug geplant – alles organisiert und arrangiert – in Absprache mit denen, die immer beim Organisieren mittun – und als die Aussendung draußen war kamen so Meldungen wie

„Ich bin ja weder im Altersheim noch im Kindergarten – dort fahr ich sicher nicht mit hin. Wenn, dann muss es eine Zugsfahrt nach Venedig sein oder ein Flug nach Paris ….“

Ich schrieb zurück „Wenn dir das, was ich geplant habe, zu gering ist, plane bitte was anderes“ und hab, nachdem dann auch meine Mitorganisatoren überlegt hatten, obs denn wirklich so eine gute Idee sei – einfach alles storniert.

Für mich wars einfach Fakt – die wollen nicht -also wozu sollt ich mich weiter um etwas kümmern, was eh keiner wirklich will – aber der Großteil der ehemaligen Mitschüler wagt es seither nicht, mit mir normal zu reden, weil ich ja so „Böse“ sei.

Ich gestehe, es macht mir unheimlich viel Spaß in dem konkreten Fall, dieses Mißverständnis auch überhaupt nicht aufklären zu wollen 🙂

Aber auch da waren eben immer wieder die eigenen Projektionen ausschlaggebend dafür, dass mir was „in die Schuhe geschoben hätte werden sollen“, was mir gar nicht wirklich gehört.

Dies ist aber eben der Lauf der Welt – klar projiziere ich auch immer wieder – entsprechend meiner eigenen Wahrnehmungsfiltern – aber ich tus halt selten – dann zu behaupten, das muss so sein – die/der andere muss das jetzt genau so empfinden, weil ich das so spüre – sondern ziehe durchaus die Möglichkeit in Betracht, dass ich nur meine eigenen Emotionen nach außen trage.

Advertisements

Dezember 29, 2008 - Posted by | weiterführende Gedanken | , , , , , , , , , , , , , , , ,

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: